Pipettenspitzen schneller produzieren!

64
Kavitäten
Spritzgießform
5-6
Sekunden
Zykluszeit
330
Millionen
Teile pro Jahr
25
Quadratmeter
Fläche

Pipettenspitzen produzieren - das sind die Herausforderungen

Präzises Liquid Handling durch perfekte
Werkzeug- und Heißkanaltechnik:

  • Heißkanalbalancierung
  • Temperaturmanagement
  • Zentrierung der Formkerne

Pipettenspitzen zum Pipettieren, Dispensieren und Mischen müssen äußerst präzise sein, um Analyseergebnisse nicht zu verfälschen. Eine Anforderung sind gleichmäßige Wandstärken an jeder Stelle der Pipettenspitzen. Die Toleranzen hierfür sind eng bemessen. Die Öffnung an der Spitze beträgt nur wenige Zehntel Millimeter, und trotz der langen schmalen Geometrie der Spitzenkörper ist nur ein minimaler Taumel erlaubt.

Perfekte Heißkanalbalancierung für perfekte Spritzgießteile
Die Lösung für eine verbesserte Teilequalität und damit weniger Ausschuss liegt im cleveren Design und der präzisen Fertigung der Spritzgießform und einem sehr gut balancierten Heißkanalsystem. Grundsätzlich ist die optimale Auslegung des Heißkanals, besonders an Biegungen und dem Anspritzpunkt entscheidend, so dass das Material schonend und ohne Materialschädigungen durch beispielsweise zu lange Verweilzeiten verarbeitet wird. Gleichzeitig muss die Temperaturverteilung möglichst homogen erfolgen.

Temperaturmanagement ist der Schlüssel für gleichmäßiges Füllen
Um eine möglichst homogene Temperaturverteilung zu erreichen, beheizen wir nicht nur den Düsenkörper des Heißkanalsystems, sondern auch jede einzelne Spitze. Das Ergebnis der individuellen Temperaturregelung zeigt sich beim Anfahrverhalten und dem Short-Shot-Test. Je geringer die Abweichung von Nest zu Nest, desto besser ist der Heißkanal balanciert und desto exakter stimmt die Teilegeometrie, weil Über- oder Unterfüllung vermieden werden. Das gleichmäßige Füllen ist für die Einhaltung der engen Toleranzen ausschlaggebend.

Robuste und strapazierfähige Zentrierbuchse
Um bei dem kleinen Touchierdurchmesser eine Schädigung der Spitze der langen schmalen Formkern zu vermeiden, hat Männer eine eigene technische Lösung für die Bauweise der gegenüberliegenden Buchse gefunden. Die Geometrie der stabilen Buchse ist so gestaltet, dass der lange dünne Kern des Formeinsatzes materialschonend zentriert wird.

Überzeugen Sie sich selbst von der Teilequalität in unserem Piettenspitzen Besucherzentrum.

Show More

Fertigungs-Performance durch perfekte
abgestimmte Komponenten:

Werkzeuggeometrien für optimierte Aufheiz- und Kühlphasen
Der Wärmehaushalt im Werkzeug entscheidet über die Produktqualität und die Fertigungs-Performance. Werkzeuge für die Pipettenspitzenproduktion sind Präzisionsformen mit optimierten Fließquerschnitten und Geometrien für eine High-Speed Produktion. Alle Kühlkanäle folgen konturnah der Teilegeometrie. Im Zusammenspiel mit dem eigens dafür entwickelten Heißkanalsystem erreichen wir ein optimales Temperaturmanagement für kurze Zykluszeiten und damit eine hohe Maßgenauigkeit der Pipettenspitzen.

Präzise Direktkühlung des Werkzeugs
Die kontrollierten Werkzeugtemperaturen erreichen wir durch eine präzise geregelte Direktkühlung. Die Temperiergeräte von HB Therm regeln die Werkzeugtemperatur mit einem flüssigen Wärmeträger, indem sie Wärme zu- oder abführen. Minimalste Temperaturänderungen der Durchflusswerte bei Vor- und Rücklauf werden automatisch geregelt. 16 zusätzliche externe Durchflussmesser stellen sicher, dass der Materialdurchfluss über alle 64 Kaviäten hinweg konstant verläuft.

Reaktionsschnelle Heißkanal-Temperaturregelung
Präzision und schnelle Reaktionszeit wird auch vom Heißkanalregler verlangt. Die Ist-Werte der Temperatur-Sensoren der 64 Thermoelemente werden an den Gammaflux Heißkanal-Temperaturregler übertragen. Die G24-Regler nehmen 20 Mal pro Sekunde Messwerte auf und nehmen Anpassungen vor, wenn eine Solltemperatur um nur 0,014 °C abweicht.

Vollelektrische Spritzgießmaschine mit hoher Einspritzdynamik
Das zu erreichende Produktionstempo wird letztendlich auch von der Leistungsfähigkeit der Spritzgießmaschine und der Automation bestimmt. Die vollelektrische IntElect 130 S von Sumitomo (SHI) Demag ist optimiert für hochkavitätige Anwendungen im schnellen Zyklusbereich. Sumitomo (SHI) Demag setzt auf seine eigene Antriebstechnologie. Sie verfügt in der eingesetzten Speedvariante über eine sehr kurze Trockenlaufzeit von 1,0 s.

Hochgeschwindigkeits-Entnahme
Sobald die Pipettenspitzen bis zur Entnahmetemperatur abgekühlt sind und das Werkzeug auffährt, tritt die innovative, modular und skalierbare Entnahmeautomation von MA micro automation mit ihrer Hochgeschwindigkeits-Linearachse in Aktion. In der Demo-Anlage entnimmt sie die 64 Pipettenspitzen, übergibt diese nach Anforderung an eine weitere Handlingseinheit und legt sie in einer Qualitätsschussschublade ab. In der späteren Fertigungsrealität wäre direkt nach der Entnahme eine 100 % side-view Inspektion aller Pipettenspitzen (Detektion von Spritzgraten und Short Shots) per Kamerastation in den Produktionsprozess integriert.

Als einziger Anbieter in Europa stellt MA micro automation ihre Hochgeschwindigkeits-Linearachse selbst her und setzt dabei auf riemenlose Technologie, da sich somit höhere Dynamiken erreichen lassen. 

Überzeugen Sie sich selbst vom perfekten Zusammenspiel der Turnkey-Anlage in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

Show More

Stabiler Prozess für bessere Teilequalität:

  • Prozesskontrolle auf Basis tatsächlich entstandener Werte aus dem Werkzeug
  • Schwankungen automatisch ausgleichen
  • Automatisierte Füllbalancierung

Zur Verbesserung und Automatisierung des Spritzgießprozesses und zur systematischen Reduzierung von Zykluszeiten setzen wir auf Monitoring- und Steuerungssoftware von Priamus. Neben den Qualitätsvorteilen erleichtert die automatisierte Prozesssteuerung den Bedienaufwand erheblich und macht die Gutteilproduktion insgesamt stabiler und sicherer. Die Produktionszelle im Pipettenspitzen Test Center ist mit verschiedenen FILLCONTROL Modulen ausgestattet.

Schwankungen ausgleichen, mehr bessere Teile produzieren
Alle FILLCONTROL Module Arbeiten mit den direkt im Werkzeug oder im Heißkanal entstanden Prozessparametern - nicht mit errechneten Werten. In der Regel sind das Druck- und Temperatursignale, die von hochsensitiven Priamus Sensoren abgenommen und in Echtzeit überwacht werden.

Selbst ein sehr gut eingestellter Spritzgießprozess muss permanent überprüft und gegebenenfalls nachgeregelt werden, sei es um Chargen- oder Materialschwankungen auszugleichen oder den Prozess auf wechselne Umgebungseinflüsse anzupassen. Beipielsweise ist FILLCONTROL in der Lage, die Fließfront und die Schmelzeposition in der Kavität zu erkennen, um dann - zum optimalen Zeitpunkt - automatisch auf Nachdruck umzuschalten.

Auch die Füllbalancierung lässt sich automatisieren. Durch die integrierte OPC UA Schnittstelle zum Gammaflux Heißkanalregler kann die Temperatureinstellung der Heißkanaldüsen, abhängig vom Schmelzefluss, permanent vollautomatisch nachjustiert werden, um ungefüllte Teile in Mehrkavitätenwerkzeugen auszuschließen. Die initial gesetzten Grenzen der Prozessparameter werden zu jedem Zeitpunkt eingehalten.

Alle Maßnahmen der automatisierten Prozessregelung zielen darauf ab, Defekte an Spritzgießteilen zu eliminieren und damit zur Verbesserung der Teilequalität wie auch zur Vermeidung von Ausschuss beizutragen.

Erfahren Sie mehr über automatisierte Prozesssteuerung im Gespräch mit unseren Experten in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

Show More

Schneller Austausch und robuste Bauteile für minimale Produktionsunterbrechungen

  • Austauschbare Kavitätencluster
  • Wartungsarme Bauteile
  • Schnelles Anfahren nach Produktionsstopp

Das Anforderungsprofil an medizinische Einwegartikel lautet neben äußerster Präzision eine immens hohe Ausbringungsmenge. In der 24/7 Betrieb schmerzt daher jede Wartungsunterbrechung.

Innovatives Cluster-Konzept für minimale Stillstandszeiten
Um Stillstandszeiten im 24/7-Betrieb fast vollständig zu vermeiden, verfügt das Männer 64-Kavitäten Werkzeug über acht Cluster mit jeweils acht Kavitäten, die sich entnehmen und austauschen lassen. Jedes Cluster enthält einen Düsenkopf sowie eine eigene elektrische Versorgung der einzeln beheizten Düsenspitzen. Auf diese Weise kann die Wartung des Werkzeuges bei Fertigungsauffälligkeiten direkt auf der Maschine erfolgen. Dazu wird ein Cluster durch ein bevorratetes ersetzt und die Produktion geht weiter.

Robuste und wartungsarme Bauteile
Alle Männer Spritzgießformen sind wartungsarme Hochleistungswerkzeuge. So unterliegt auch das Design und alle Komponenten von Pipettenspitzen Werkzeugen diesem Prinzip. Eine besondere Herausforderung ist die Zentrierung der langen schmalen Formkerne ohne Schädigung der Spitze. Hierfür haben wir eine eigene technische Lösung für die Bauweise der Zentrierbuchse entwickelt. Die Geometrie ist so gestaltet, dass der lange dünne Kern des Formeinsatzes materialschonend zentriert wird.

Die Demontage eines Clusters und Montage eines Ersatzclusters nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch. Für eine sichere, präzise und fehlerfreie Installation liefern wir die Spritzgießform mit einem speziellen Montageset aus.

Schnelles Anfahren nach Produktionsstopp
Nach der Montage sorgt das "drooling free" Konzept für ein reibungsloses und schnelles Anfahren der Pipettenspitzenproduktion. Der perfekt balancierte Heißkanal verhindert das Nachlaufen von Kunststoffschmelze in die Kavität, so dass aufwändige Kontrollen größtenteils entfallen können.

 

Erfahren Sie mehr über Haltbarkeit, Standzeiten und Wartung von Pipettenspitzen Werkzeugen im Gespräch mit unseren Experten in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

 

 

 

 

 

 

 

Show More

Kein Nachlaufeffekt durch homogene Temperaturverteilung:

  • Balancierter Heißkanal
  • Optimierter Füllgrad
  • Reaktionsschnelle Temperaturregelung

Nach einem Produktionsstopp muss sichergestellt sein, dass alle Kavitäten frei von nachlaufendem Kunststoffmaterial sind - ansonsten kann die Form beschädigt werden, was im schlimmsten Fall zu Produktionsausfall führt und hohe Reparaturkosten nach sich zieht. Wie jeder Verarbeiter aus eigener Erfahrung weiß, ist die manuelle Inspektion aller 64 Kavitäten notwendig, aber leider auch sehr zeitaufwändig.

Kein Nachlaufeffekt durch perfekte Balancierung
Mit dem sehr gut balancierten Heißkanalsystem von Männer lässt sich der den Qualitätssicherungsaufwand auf ein Minimum reduzieren. Im Zusammenspiel mit der präzisen Temperaturreglung von Gammaflux und der automatisierten Füllbalancierung von Priamus ist das System in der Lage, nach einem Produktionsstopp das Nachlaufen von Kunststoff in die Kavitäten zu verhindern.

Verantwortlich für die Balancierung ist die intelligente Auslegung des Heißkanals und eine homogene Temperaturverteilung. Dabei wird die Temperatur nicht nur durch die Beheizung der Düsenkörper konstant gehalten, sondern auch kann durch die individuelle Temperaturregelung der Düsenspitzen geregelt werden. Die Heißkanalregelung erfolgt hochpräzise und reaktionsschnell mittels einem Gammaflux G 24 Temperaturregelgerät. Durch eine integrierte Schnittstelle zur Prozesskontrolle von Priamus kann der Regelvorgang automatisiert stattfinden.

Füllgrad optimieren selbst bei Materialschwankungen
Die dynamische Prozessregelung von Priamus basiert nicht auf errechneten Werten, sondern auf echten Prozesskennwerten, die durch Werkzeuginnendruck- und Werkzeugwandtemperatur-Sensoren in der Kavität gewonnen werden. Die eingesetzten FILLCONTROL Module verhindern sowohl nicht gefüllte Kavitäten wie auch die Produktion von Schlechtteilen durch den Ausgleich von Materialschwankungen. Unterschiedliche Füllzeiten in den einzelnen Kavitäten werden durch die gezielte Prozesssteuerung in Abhängigkeit des Fließvorgangs ausgeglichen.

Erfahren Sie mehr über die perfekte Heißkanalbalancierung im Gespräch mit unseren Experten in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

Show More

Präzises Liquid Handling durch perfekte
Werkzeug- und Heißkanaltechnik:

  • Heißkanalbalancierung
  • Temperaturmanagement
  • Zentrierung der Formkerne

Pipettenspitzen zum Pipettieren, Dispensieren und Mischen müssen äußerst präzise sein, um Analyseergebnisse nicht zu verfälschen. Eine Anforderung sind gleichmäßige Wandstärken an jeder Stelle der Pipettenspitzen. Die Toleranzen hierfür sind eng bemessen. Die Öffnung an der Spitze beträgt nur wenige Zehntel Millimeter, und trotz der langen schmalen Geometrie der Spitzenkörper ist nur ein minimaler Taumel erlaubt.

Perfekte Heißkanalbalancierung für perfekte Spritzgießteile
Die Lösung für eine verbesserte Teilequalität und damit weniger Ausschuss liegt im cleveren Design und der präzisen Fertigung der Spritzgießform und einem sehr gut balancierten Heißkanalsystem. Grundsätzlich ist die optimale Auslegung des Heißkanals, besonders an Biegungen und dem Anspritzpunkt entscheidend, so dass das Material schonend und ohne Materialschädigungen durch beispielsweise zu lange Verweilzeiten verarbeitet wird. Gleichzeitig muss die Temperaturverteilung möglichst homogen erfolgen.

Temperaturmanagement ist der Schlüssel für gleichmäßiges Füllen
Um eine möglichst homogene Temperaturverteilung zu erreichen, beheizen wir nicht nur den Düsenkörper des Heißkanalsystems, sondern auch jede einzelne Spitze. Das Ergebnis der individuellen Temperaturregelung zeigt sich beim Anfahrverhalten und dem Short-Shot-Test. Je geringer die Abweichung von Nest zu Nest, desto besser ist der Heißkanal balanciert und desto exakter stimmt die Teilegeometrie, weil Über- oder Unterfüllung vermieden werden. Das gleichmäßige Füllen ist für die Einhaltung der engen Toleranzen ausschlaggebend.

Robuste und strapazierfähige Zentrierbuchse
Um bei dem kleinen Touchierdurchmesser eine Schädigung der Spitze der langen schmalen Formkern zu vermeiden, hat Männer eine eigene technische Lösung für die Bauweise der gegenüberliegenden Buchse gefunden. Die Geometrie der stabilen Buchse ist so gestaltet, dass der lange dünne Kern des Formeinsatzes materialschonend zentriert wird.

Überzeugen Sie sich selbst von der Teilequalität in unserem Piettenspitzen Besucherzentrum.

Show More

Fertigungs-Performance durch perfekte
abgestimmte Komponenten:

Werkzeuggeometrien für optimierte Aufheiz- und Kühlphasen
Der Wärmehaushalt im Werkzeug entscheidet über die Produktqualität und die Fertigungs-Performance. Werkzeuge für die Pipettenspitzenproduktion sind Präzisionsformen mit optimierten Fließquerschnitten und Geometrien für eine High-Speed Produktion. Alle Kühlkanäle folgen konturnah der Teilegeometrie. Im Zusammenspiel mit dem eigens dafür entwickelten Heißkanalsystem erreichen wir ein optimales Temperaturmanagement für kurze Zykluszeiten und damit eine hohe Maßgenauigkeit der Pipettenspitzen.

Präzise Direktkühlung des Werkzeugs
Die kontrollierten Werkzeugtemperaturen erreichen wir durch eine präzise geregelte Direktkühlung. Die Temperiergeräte von HB Therm regeln die Werkzeugtemperatur mit einem flüssigen Wärmeträger, indem sie Wärme zu- oder abführen. Minimalste Temperaturänderungen der Durchflusswerte bei Vor- und Rücklauf werden automatisch geregelt. 16 zusätzliche externe Durchflussmesser stellen sicher, dass der Materialdurchfluss über alle 64 Kaviäten hinweg konstant verläuft.

Reaktionsschnelle Heißkanal-Temperaturregelung
Präzision und schnelle Reaktionszeit wird auch vom Heißkanalregler verlangt. Die Ist-Werte der Temperatur-Sensoren der 64 Thermoelemente werden an den Gammaflux Heißkanal-Temperaturregler übertragen. Die G24-Regler nehmen 20 Mal pro Sekunde Messwerte auf und nehmen Anpassungen vor, wenn eine Solltemperatur um nur 0,014 °C abweicht.

Vollelektrische Spritzgießmaschine mit hoher Einspritzdynamik
Das zu erreichende Produktionstempo wird letztendlich auch von der Leistungsfähigkeit der Spritzgießmaschine und der Automation bestimmt. Die vollelektrische IntElect 130 S von Sumitomo (SHI) Demag ist optimiert für hochkavitätige Anwendungen im schnellen Zyklusbereich. Sumitomo (SHI) Demag setzt auf seine eigene Antriebstechnologie. Sie verfügt in der eingesetzten Speedvariante über eine sehr kurze Trockenlaufzeit von 1,0 s.

Hochgeschwindigkeits-Entnahme
Sobald die Pipettenspitzen bis zur Entnahmetemperatur abgekühlt sind und das Werkzeug auffährt, tritt die innovative, modular und skalierbare Entnahmeautomation von MA micro automation mit ihrer Hochgeschwindigkeits-Linearachse in Aktion. In der Demo-Anlage entnimmt sie die 64 Pipettenspitzen, übergibt diese nach Anforderung an eine weitere Handlingseinheit und legt sie in einer Qualitätsschussschublade ab. In der späteren Fertigungsrealität wäre direkt nach der Entnahme eine 100 % side-view Inspektion aller Pipettenspitzen (Detektion von Spritzgraten und Short Shots) per Kamerastation in den Produktionsprozess integriert.

Als einziger Anbieter in Europa stellt MA micro automation ihre Hochgeschwindigkeits-Linearachse selbst her und setzt dabei auf riemenlose Technologie, da sich somit höhere Dynamiken erreichen lassen. 

Überzeugen Sie sich selbst vom perfekten Zusammenspiel der Turnkey-Anlage in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

Show More

Stabiler Prozess für bessere Teilequalität:

  • Prozesskontrolle auf Basis tatsächlich entstandener Werte aus dem Werkzeug
  • Schwankungen automatisch ausgleichen
  • Automatisierte Füllbalancierung

Zur Verbesserung und Automatisierung des Spritzgießprozesses und zur systematischen Reduzierung von Zykluszeiten setzen wir auf Monitoring- und Steuerungssoftware von Priamus. Neben den Qualitätsvorteilen erleichtert die automatisierte Prozesssteuerung den Bedienaufwand erheblich und macht die Gutteilproduktion insgesamt stabiler und sicherer. Die Produktionszelle im Pipettenspitzen Test Center ist mit verschiedenen FILLCONTROL Modulen ausgestattet.

Schwankungen ausgleichen, mehr bessere Teile produzieren
Alle FILLCONTROL Module Arbeiten mit den direkt im Werkzeug oder im Heißkanal entstanden Prozessparametern - nicht mit errechneten Werten. In der Regel sind das Druck- und Temperatursignale, die von hochsensitiven Priamus Sensoren abgenommen und in Echtzeit überwacht werden.

Selbst ein sehr gut eingestellter Spritzgießprozess muss permanent überprüft und gegebenenfalls nachgeregelt werden, sei es um Chargen- oder Materialschwankungen auszugleichen oder den Prozess auf wechselne Umgebungseinflüsse anzupassen. Beipielsweise ist FILLCONTROL in der Lage, die Fließfront und die Schmelzeposition in der Kavität zu erkennen, um dann - zum optimalen Zeitpunkt - automatisch auf Nachdruck umzuschalten.

Auch die Füllbalancierung lässt sich automatisieren. Durch die integrierte OPC UA Schnittstelle zum Gammaflux Heißkanalregler kann die Temperatureinstellung der Heißkanaldüsen, abhängig vom Schmelzefluss, permanent vollautomatisch nachjustiert werden, um ungefüllte Teile in Mehrkavitätenwerkzeugen auszuschließen. Die initial gesetzten Grenzen der Prozessparameter werden zu jedem Zeitpunkt eingehalten.

Alle Maßnahmen der automatisierten Prozessregelung zielen darauf ab, Defekte an Spritzgießteilen zu eliminieren und damit zur Verbesserung der Teilequalität wie auch zur Vermeidung von Ausschuss beizutragen.

Erfahren Sie mehr über automatisierte Prozesssteuerung im Gespräch mit unseren Experten in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

Show More

Schneller Austausch und robuste Bauteile für minimale Produktionsunterbrechungen

  • Austauschbare Kavitätencluster
  • Wartungsarme Bauteile
  • Schnelles Anfahren nach Produktionsstopp

Das Anforderungsprofil an medizinische Einwegartikel lautet neben äußerster Präzision eine immens hohe Ausbringungsmenge. In der 24/7 Betrieb schmerzt daher jede Wartungsunterbrechung.

Innovatives Cluster-Konzept für minimale Stillstandszeiten
Um Stillstandszeiten im 24/7-Betrieb fast vollständig zu vermeiden, verfügt das Männer 64-Kavitäten Werkzeug über acht Cluster mit jeweils acht Kavitäten, die sich entnehmen und austauschen lassen. Jedes Cluster enthält einen Düsenkopf sowie eine eigene elektrische Versorgung der einzeln beheizten Düsenspitzen. Auf diese Weise kann die Wartung des Werkzeuges bei Fertigungsauffälligkeiten direkt auf der Maschine erfolgen. Dazu wird ein Cluster durch ein bevorratetes ersetzt und die Produktion geht weiter.

Robuste und wartungsarme Bauteile
Alle Männer Spritzgießformen sind wartungsarme Hochleistungswerkzeuge. So unterliegt auch das Design und alle Komponenten von Pipettenspitzen Werkzeugen diesem Prinzip. Eine besondere Herausforderung ist die Zentrierung der langen schmalen Formkerne ohne Schädigung der Spitze. Hierfür haben wir eine eigene technische Lösung für die Bauweise der Zentrierbuchse entwickelt. Die Geometrie ist so gestaltet, dass der lange dünne Kern des Formeinsatzes materialschonend zentriert wird.

Die Demontage eines Clusters und Montage eines Ersatzclusters nimmt etwa 30 Minuten in Anspruch. Für eine sichere, präzise und fehlerfreie Installation liefern wir die Spritzgießform mit einem speziellen Montageset aus.

Schnelles Anfahren nach Produktionsstopp
Nach der Montage sorgt das "drooling free" Konzept für ein reibungsloses und schnelles Anfahren der Pipettenspitzenproduktion. Der perfekt balancierte Heißkanal verhindert das Nachlaufen von Kunststoffschmelze in die Kavität, so dass aufwändige Kontrollen größtenteils entfallen können.

 

Erfahren Sie mehr über Haltbarkeit, Standzeiten und Wartung von Pipettenspitzen Werkzeugen im Gespräch mit unseren Experten in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

 

 

 

 

 

 

 

Show More

Kein Nachlaufeffekt durch homogene Temperaturverteilung:

  • Balancierter Heißkanal
  • Optimierter Füllgrad
  • Reaktionsschnelle Temperaturregelung

Nach einem Produktionsstopp muss sichergestellt sein, dass alle Kavitäten frei von nachlaufendem Kunststoffmaterial sind - ansonsten kann die Form beschädigt werden, was im schlimmsten Fall zu Produktionsausfall führt und hohe Reparaturkosten nach sich zieht. Wie jeder Verarbeiter aus eigener Erfahrung weiß, ist die manuelle Inspektion aller 64 Kavitäten notwendig, aber leider auch sehr zeitaufwändig.

Kein Nachlaufeffekt durch perfekte Balancierung
Mit dem sehr gut balancierten Heißkanalsystem von Männer lässt sich der den Qualitätssicherungsaufwand auf ein Minimum reduzieren. Im Zusammenspiel mit der präzisen Temperaturreglung von Gammaflux und der automatisierten Füllbalancierung von Priamus ist das System in der Lage, nach einem Produktionsstopp das Nachlaufen von Kunststoff in die Kavitäten zu verhindern.

Verantwortlich für die Balancierung ist die intelligente Auslegung des Heißkanals und eine homogene Temperaturverteilung. Dabei wird die Temperatur nicht nur durch die Beheizung der Düsenkörper konstant gehalten, sondern auch kann durch die individuelle Temperaturregelung der Düsenspitzen geregelt werden. Die Heißkanalregelung erfolgt hochpräzise und reaktionsschnell mittels einem Gammaflux G 24 Temperaturregelgerät. Durch eine integrierte Schnittstelle zur Prozesskontrolle von Priamus kann der Regelvorgang automatisiert stattfinden.

Füllgrad optimieren selbst bei Materialschwankungen
Die dynamische Prozessregelung von Priamus basiert nicht auf errechneten Werten, sondern auf echten Prozesskennwerten, die durch Werkzeuginnendruck- und Werkzeugwandtemperatur-Sensoren in der Kavität gewonnen werden. Die eingesetzten FILLCONTROL Module verhindern sowohl nicht gefüllte Kavitäten wie auch die Produktion von Schlechtteilen durch den Ausgleich von Materialschwankungen. Unterschiedliche Füllzeiten in den einzelnen Kavitäten werden durch die gezielte Prozesssteuerung in Abhängigkeit des Fließvorgangs ausgeglichen.

Erfahren Sie mehr über die perfekte Heißkanalbalancierung im Gespräch mit unseren Experten in unserem Pipettenspitzen Besucherzentrum.

Show More
Präzise Pipettenspitzen für präzise Ergebnisse.

Wie funktioniert die Pipettenspitzen-Produktionszelle?

Ich bin interessiert, die Pipettenspitzen-Produktionszelle live zu sehen!

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse, herzlichen Dank.

Ihre Anfrage haben wir erhalten und werden umgehend mit Ihnen Kontakt aufnehmen
Otto Männer GmbH
Unter Gereuth 9-11
79353 Bahlingen a.K.
Deutschland


  E. Beric +49 151 27604436
  info@maenner-group.com

Partners